Michaelskapelle

Die romanische St. Michaels-Kapelle in Völs am Schlern ist auch als Friedhofskapelle bekannt.

Auf dem Völser Dorfplatz, direkt neben der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, steht eine kleine romanische Kapelle, die dem Erzengel Michael gewidmet ist. Sie wurde Ende des 12. Jahrhunderts erbaut und rund 300 Jahre später, in der Gotik, mit einem schönen Sterngewölbe mit Rippen versehen. Das Gebäude ist charakterisiert durch seine markante Rundapsis.

An der Außenwand der kleinen Kapelle können Sie das älteste Fresko von Völs aus dem 14. Jahrhundert bewundern: Es stellt die Anbetung der Hl. Drei Könige dar und ist leider nur schlecht erhalten. Im 18. Jahrhundert wurde die St. Michaels-Kapelle zu einer Totenkapelle umfunktioniert. Aus dieser Zeit stammen die barocken Fresken mit dem Tod, der Pfeile schießt, Chronos mit seinem Stundenglas und der Sense, sowie mehrere Bußsprüche und eine große Pietà.

Nachdem die zweigeschossige Kirche bereits als Rumpelkammer und Theatersaal benutzt wurde, befindet sich heute in ihren ehrwürdigen Mauern das Pfarrmuseum Völs, das erste Pfarrmuseum Südtirols. Es ist in der Oberkapelle untergebracht, die einst als Kultraum diente: Dort wurden auch Fresken aus dem frühen 15. Jahrhundert freigelegt. In der Unterkapelle, im ursprünglichen Beinhaus, ist heute hingegen das Archäologiemuseum Völs untergebracht.

Öffnungszeiten:
gemäß Pfarr- & Archäologiemuseum Völs

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Waldsee
    Hotel

    Hotel Waldsee

  2. Residence Konstantin
    Residence

    Residence Konstantin

  3. Hotel Gasthof Kircher
    Hotel

    Hotel Gasthof Kircher

  4. Hotel Turm
    Hotel

    Hotel Turm

  5. Hotel St. Anton
    Hotel

    Hotel St. Anton

Tipps und weitere Infos