RS voels st konstantin
RS voels st konstantin

Kirche St. Konstantin

Inmitten von Feldern und Wiesen steht das idyllische Kirchlein “Kristanzen”, wie die Kirche zum Hl. Konstantin lokal genannt wird.

Auf einem kleinen Porphyrhügel beim Weiler St. Konstantin, der zur Gemeinde Völs am Schlern gehört, steht weithin sichtbar das Kirchlein zum Hl. Konstantin. Es wurde 1281 erstmals erwähnt, heute ist es an seinem schönen Zwiebelturm erkennbar.

Die Mauern des Langhauses und der untere Teil des Turms sind romanisch, der Chor, das Netzgewölbe und die Spitzbogenfenster sind gotisch: Sie gehen auf den Umbau im Jahr 1506 zurück, der von Leonhard von Völs in Auftrag gegeben wurde. Der Hochaltar und die Zwiebelhaube des Turmes stammen schließlich aus der barocken Epoche.

Das wunderschöne Altarbild wurde nachgebildet, da das Original, gemalt vom österreichischen Künstler Joseph Adam Ritter von Mölk (1718 - 1794), gestohlen wurde: Es zeigt den Kirchenpatron, Kaiser Konstantin den Großen, sowie das Wappen der Herren von Völs. Am Aufsatz des Hochaltars ist die Hl. Helena, die Mutter von Konstantin, dargestellt. Das Kirchlein, umgeben von Wiesen und dem Schlern als Kulisse, ist ein beliebter Ort für Trauungen.

Öffnungszeiten:
kann nur von außen besichtigt werden

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos