RS blick auf den rosengarten winter
RS blick auf den rosengarten winter

Rosengarten

Bekannt ist die Rosengartengruppe mit der Rosengartenspitze für das Alpenglühen und die Sage rund um König Laurin.

Die Rosengartengruppe, ein Bergmassiv in den Südtiroler und Trentiner Dolomiten, befindet sich zwischen dem Tierser Tal mit den Ortschaften Tiers und Welschnofen und dem Fassatal im Trentino, etwa 20 km östlich von Bozen. Die milde Bergregion begeistert zu allen Jahreszeiten mit einem herrlichen Panorama und unzähligen Wander- und Forstwegen. Die höchste Erhebung ist der 3.004 m hohe Kesselkogel, auch Catinaccio d’Antermoia genannt, vom Grasleitenpass über einen Klettersteig aus erreichbar.

Weitere wichtige Gipfel der Rosengartengruppe sind die 2.981 m hohe Rosengartenspitze, die Vajolet-Spitze (2.749 m ü.d.M.), die Vajolet-Türme (2.813 m ü.d.M.), die Laurinswand (2.813 m ü.d.M.), die Rotwand (2.806 m ü.d.M.) und die Teufelswand (2.727 m ü.d.M.). Seit 2003 ist das Gebiet rund um den Rosengarten Teil des Naturparks Schlern-Rosengarten. Bekannt ist der Rosengarten für seine Sage rund um König Laurin und seinen steinernen Rosengarten. Das berühmte Alpenglühen, auch “Enrosadira” genannt, das den Rosengarten abends in ein wunderschönes rotes Licht taucht, wird mit einem Fluch König Laurins erklärt, bei dem der besiegte Zwergenkönig den Übergang zwischen Tag und Nacht vergaß…

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos