Flora und Fauna

Im Naturpark Schlern-Rosengarten und auf der Seiser Alm finden Sie Fichten und Föhren, Gämsen und Alpensegler.

Eine Welt wie von Zauberhand geschaffen erwartet Sie im Naturpark Schlern-Rosengarten. Der Schlern wird fast komplett von Nadelholz-Mischwäldern eingerahmt. Der Hauensteiner Wald, etwas nordöstlich von Seis am Schlern gelegen, besteht vorwiegend aus Fichten und Lärchen, einzeln wachsen auch Föhren, Tannen, Eschen und Birken in diesem Gebiet. Der Völser Weiher hingegen ist von einem Föhrenwald umgeben und der Rücken des Tschafon- und des Tschamintales von Fichten-, Lärchen- und Föhrenhochwald. Die Blumen verwandeln die Seiser Alm teils in ein Blütenmeer: Der Rote Steinbrech zählt mit dem Krokus, der Anemone und der Soldanelle zu den frühesten Blütenpflanzen im Frühjahr. Weiters sind hier die Goldprimel, der Sparrige Steinbrech, der Dolomiten-Mannsschild und die Alpen-Grasnelke zu finden.

Auch das Tierreich ist sehr facettenreich und reicht von Gämsen bis hin zu Fledermäusen. Besonders die Vogelwelt hat viele Vertreter, mit Steinadlern und Alpendohlen, Kolkraben und Alpenseglern, Spechten und Eulen. 20 Prozent aller in Südtirol nachgewiesenen Tierarten kommen auch im Schlerngebiet vor, aus 22 Pflanzen- und Tiergruppen konnten über 5.000 Arten im Naturpark nachgewiesen werden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Icaro
    Hotel

    Hotel Icaro

  2. Gartenhotel Völser Hof
    Hotel

    Gartenhotel Völser Hof

  3. Presulis Lodges
    Ferienwohnungen

    Presulis Lodges

  4. Hotel St. Anton
    Hotel

    Hotel St. Anton

  5. Abinea Romantic Spa
    Hotel

    Abinea Romantic Spa

Tipps und weitere Infos