St. Michael

Auf dem Weg von Kastelruth über den Panider Sattel nach St. Ulrich im Grödnertal kommt man am Weiler St. Michael vorbei.

St. Michael (ladinisch San Michiel) und der Panider Sattel (Passo Pinei) bilden die Grenze des vorwiegend deutsch besiedelten Kastelruther Hochlandes zum Grödnertal, das zum ladinischen Sprachraum gehört. Das Dorf liegt auf ca. 1.280 m Meereshöhe östlich der Siedlung Tiosels. St. Michael selbst ist eine Streusiedlung, die etwa 340 Einwohner zählt und deren Mittelpunkt ein Gasthaus und daneben die romanische Kiche zum Hl. Michael bildet. Dieses “Michaeler Kirchlein” ist mit mehreren Fresken geschmückt, die außen aus dem 15. Jahrhundert und innen aus dem 18. Jahrhundert stammen.

Wer eine Wanderung von Kastelruth zum Panider Sattel unternimmt, kommt an St. Michael vorbei. Vom Dorf aus lassen sich auch schöne Touren hoch auf den Puflatsch und auf die Seiser Alm starten. Übrigens: Früher spielten jedes Jahr zum Fest Mariä Himmelfahrt die “Kastelruther Spatzen” auf dem Festplatz von St. Michael. Hier wurde auch das Video zu ihrem Lied “Wenn Berge träumen” aufgenommen.

Empfohlene Unterkünfte: St. Michael

  1. Chalet Tianes
    Hotel

    Chalet Tianes

  2. Hotel Baumwirt
    Hotel

    Hotel Baumwirt

Tipps und weitere Infos